„Seid Seemann und Landbraut“, sagte ich zu den beiden. „Seid Liebende, die sich lange nicht gesehen haben. Die sich streiten und halten wollen. Die Distanz brauchen und Nähe suchen.“ Dann sprach ich nichts mehr. Verena ging auf Christian zu. Der Funke sprang über. Zwischen den beiden lag eine ungeahnte Harmonie und ein stilles Verstehen in der Luft. Alles ist spürbar bei der Betrachtung dieser Bilder. Der Geruch von salziger Haut im kühlwarmen Herbstwind. Der Atem vor jedem Kuss. Die vor Kälte und Berührungen zitternde Haut. Die Wärme des Gehaltenwerdens.

Inspiration: Verena Hartl + Christian Smutny
Make-up + Hair: Daria Heis