Du möchtest ein Shooting buchen?

Natürlich shoote ich gerne mit Dir!
Und Nein: Du musst kein Model sein.

Einfache Portraitshootings gibt es bereits ab 180,- Euro.
Größere Shootings beginnen ab 360,- Euro.
Ich empfehle zudem die Buchung einer professionellen Make-up Artistin, weil es sich wirklich auszahlt und das Ergebnis viel schöner wird.

Ruf mich einfach an, wir reden über Dein Vorhaben und Deine Wünsche und dann erstelle ich gerne ein passendes Angebot für Dich, ok?

PAUL SZIMAK
Lenaugasse 1
7052 Müllendorf

+43 676 612 89 00
mail@derpaul.at

www.facebook.com/paul.szimak
www.instagram.com/paul.szimak

DU BIST MODEL UND MÖCHTEST GERNE MIT MIR ARBEITEN?
FRAG MICH EINFACH!

 

New Faces / Sedcard Shootings für Models
Die Bezahlung professioneller Leistungen ist auch immer eine Frage der gegenseitigen Wertschätzung. Hauptberufliche Profimodels, mit denen ich zusammenarbeiten möchte, bezahle ich selbstverständlich gerne. Umgekehrt bitte ich um Verständnis, dass ich als hauptberuflicher Fotograf nur dann auf TfP-Basis shoote, wenn sich das Bildkonzept zur gegenseitigen Portfolioaufwertung eignet. Du kannst Dich aber natürlich trotzdem gerne unverbindlich mit Deiner Shootinganfrage an mich wenden und dann reden wir mal drüber, gut?

Models für Workshops, Coachings und Kampagnenjobs
Von Zeit zu Zeit schreibe ich auf meiner Facebookseite immer wieder diverse bezahlte Jobs für Models aus. Schick mir bei Interesse einfach eine Freundschaftsanfrage und ein paar Zeilen dazu, dann merke ich Dich gerne vor.

DIE SCHÖNSTE GESCHENKIDEE: SELBSTWERT + NEUES SELBSTBEWUSSTSEIN

Ein Fotoshooting ist ein großartiges Geschenk an Dich selbst – aber natürlich auch für jemanden, der Dir besonders am Herzen liegt! Gerne stelle ich Dir ganz nach Wunsch einen Gutschein für ein Fotoshooting bei mir aus. Die Höhe des Betrags ist frei wählbar. Super Idee also und kommt immer richtig gut an!

„ICH SAG’S LIEBER GLEICH! ICH BIN UNFOTOGEN!“

„Ich lasse mich nicht gern fotografieren! Ich schau auf Fotos immer furchtbar aus!“ Das sind für gewöhnlich die ersten Sätze, die fast alle sagen, bevor sie mein Fotostudio zum ersten Mal betreten. Meine Antwort darauf ist immer: „Stimmt nicht. Du bist einfach nur noch nie RICHTIG fotografiert worden!“ Wenn ich auf die Straße rausgehe und jeden x-beliebigen Obdachlosen auf wertschätzende, einfühlsame und interessante Weise portraitieren kann – warum soll das dann genau mit Dir nicht gehen? Es gibt keine unfotogene Menschen.

„Aber Du fotografierst doch nur lauter junge, schöne Models!“ Im Gegenteil. Ich arbeite mit allen Menschen gerne, die zu mir ins Studio kommen. Jung oder alt, dick oder dünn, Mann oder Frau, reich oder arm, optische und/oder innere Schönheit sind für mich von gleichem Wert. Viele der Bilder auf meiner Website sind mit Frauen und Männern entstanden, die keinerlei Vorerfahrung als Model hatten. Und auch Models sind nur Menschen. Und wie jeder Mensch, so ist auch nahezu jedes Model heimlich fest davon überzeugt, vermeintliche Schwachstellen zu haben. Aber oft heben gerade diese kleinen Merkmale die Persönlichkeit erst so richtig hervor. Und was man nicht zeigen will, muss man ja nicht zeigen.

„Aber die anderen sind doch alle so wunderschön! So sehe ich doch gar nicht aus!“ Na zum Glück! Denn genau das macht Dich einzigartig! Und meine Aufgabe sehe ich genau darin, Dir zu zeigen WIE wunderschön auch Du in Wahrheit bist. Also alles wird gut. Wir machen nur Fotos. Und wenn das eine nix wird, dann machen wir halt ein anderes. Bis es eben passt. Ganz entspannt.

„Aber ich kann doch gar nicht posen und so!“ Und das ist gut so! Denn gerade das macht Dich natürlich! Nur wenn Du Du selbst bist, entstehen Bilder, die ungestellt, authentisch und ehrlich in ihrer Stimmung wirken. Vergiss die Kamera, sei einfach nur da und bleib bei Dir. Wir plaudern über die Liebe, das Glück und die Welt – und nebenbei entstehen völlig entspannt seelenvolle Bilder und ehrliche Momentaufnahmen. Das Tolle ist: Bei einem Shooting mit mir kannst Du einfach nur alles richtig machen.

„Aber ich würde mich nie nackt vor einer Kamera ausziehen!“ Musst Du ja auch nicht. Also keine Sorge. Niemand wird Dich zu irgendwas drängen. Das Allerwichtigste ist für mich, dass Du Dich zu jedem Zeitpunkt des Shootings absolut wohl fühlst. Nur so können sinnliche Fotos entstehen. Und Sinnlichkeit entsteht ja nicht durch Nacktheit. Nackt ist außerdem nie der Körper. Nackt ist immer nur die Seele. Wir machen Portraits und Seelenbilder. Ob mit oder ohne Kleider – das spielt in Wahrheit keine Rolle. Ein Blick, der einen Gedanken verrät oder ahnen lässt, ist ungleich verführerischer als jede plump entblößte Körperstelle. Ich würde nie einen Menschen nackt portraitieren, der sich dabei unwohl fühlt. Meine Bilder entstehen ausnahmslos in einer Stimmung des gegenseitigen Respekts und Vertrauens. Allein  das ist allerdings schon ein Grund, mal ein sinnliches Shooting in einem geschützten Rahmen auszuprobieren. Wir beginnen ohnehin immer mit einem reinen Portraitshooting. Und wie weit Du dann an Deine Grenzen gehen oder darüber hinauswachsen möchtest, können wir dann ja noch immer in Ruhe oder aus der Situation heraus entscheiden. Die so entstandenen Bilder sind dann einfach nur ein großes, wunderschönes Geschenk an Dich selbst und bleiben bei Dir. Also wenn Du diese Erfahrung gerne mal mit einem Gefühl des gegenseitigen Vertrauens unter Wahrung der gebotenen Sicherheit sammeln möchtest, bist Du bei mir und meiner Make-up-Artistin goldrichtig aufgehoben.

„Aber warum sollte ich mich eigentlich unbedingt mal fotografieren lassen?“ Weil ein Shooting der absoluter Push für das Selbstwertgefühl, die Selbstwertschätzung, die Selbstwahrnehmung, das Selbstbewusstsein und vor allem für die Selbstannahme und Selbstliebe ist. Es hört sich vielleicht komisch an: Aber ich glaube tatsächlich fest an die heilsame Macht eines Fotos. Ein Fotoshooting bewirkt einfach nachhaltig etwas mit einem Menschen. Überleg mal: Du bekommst drei Stunden lang die Erfahrung geschenkt, gut zu sein. Zu genügen, so wie Du bist. Angenommen zu werden in Deiner Einzigartigkeit. Ein Portraitshooting ist ein Akt der ultimativen Wertschätzung. Ein seelisch wertvolles Geschenk von Dir an Dich selbst. Allein das ist schon ein Grund, es mal auszuprobieren. Vertrau mir!

„Aber bist Du jetzt eigentlich Portraitfotograf oder Aktfotograf?“ Weder noch. Ich sehe mich selbst eigentlich gar nicht als Fotograf. Weil mich diese Definition in meiner Persönlichkeit und künstlerischen Tätigkeit einschränken würde. Ich sehe die pure Fotografie nur als einen Teil meines Berufs. Die Kamera ist nur mein tägliches Werkzeug zur Ausübung meines Handwerks. Ob man nun schreibt, Musik macht, malt, Theater spielt – oder fotografiert: Das ist für mich alles ein und dasselbe. Es geht immer nur darum, eine Geschichte zu erzählen. Und darum, Liebe in den Raum zu senden. Gute Texte sollten immer bildhaft sein. Und jedes Bild erzählt im Idealfall eine Geschichte. Ich liebe einfach nur Menschen und bin neugierig darauf, Persönlichkeiten zu entdecken. Und am Ende des Tages ist JEDES Foto ist auch ein Selbstportrait des Fotografen. Es offenbart wie der Künstler den Menschen vor seiner Kamera wahrnimmt, erkennt und sieht. Mein persönlicher Zugang ist immer von Wertschätzung, Respekt und Wohlwollen getragen. Jedes Bild auf meiner Seite sagt daher auch viel über mich selbst aus. So wie ich die Menschen zeige, so bin ich.

„Aber was sollen Deine Fotos zeigen?“ Wahrhaftigkeit. Ich wünsche mir, dass meine Bilder glaubhaft sind. Ich möchte die natürliche, authentische, reine Schönheit, Poesie und Sinnlichkeit der Frauen und Männer zeigen, die ich portraitiere. Ich möchte, dass man die ehrliche Stimmung im Bild wahrnimmt, die Atmosphäre im Raum, dass man den Sound der Musik im Hintergrund spürt, dass man den Moment davor und danach erahnt. Ich möchte, dass man als Betrachter der Bilder den Eindruck gewinnt, stiller Zeuge eines wertvollen, unwiederbringlichen, intimen Moments zu sein.

„Aber wann ist ein Bild gelungen für Dich?“ Jemanden in seiner körperlichen Nacktheit vorzuführen oder in plumpen, billigen, stillosen, peinlichen, derben Posen abzulichten und zur Schau zu stellen, ist durch Instagram, Facebook und YouPorn leider salonfähig geworden. Das hat keine Eleganz. Für mich sind Frauen jedoch nach wie vor das wunderschönste, geheimnisvollste und unergründlichste Motiv, das es in Licht und Schatten zu hüllen und zu malen gibt. Ich will jedoch keine männlich dominierte, übersexualisierte, objekthafte Sicht auf die Frau zeigen. Für mich ist ein Bild dann gelungen, wenn die portraitierte Person selbst ihre eigene Schönheit, Anmut und Ausstrahlung erkennt – aber auch wenn in erster Linie Frauen diese Bilder charmant und geschmackvoll finden. Ich mache keine Bilder, die Männern gefallen sollen. Meine Bilder sind als Verneigung und Geschenk an die Weiblichkeit gedacht. Deshalb sollen sie in erster Linie Frauen ansprechen.

„Aber wie läuft so ein Shooting bei Dir überhaupt ab?“ Zunächst mal ohne Kamera. Wir trinken gemütlich einen Kaffee, plaudern miteinander und besprechen was wir überhaupt machen wollen. Dann wirst Du von meiner Make-up-Artistin RICHTIG und TYPGERECHT geschminkt. Beim Wow-Effekt danach kullern manchmal schon die ersten Tränen vor Freude – weil viele Frauen gar nicht glauben können, welche Göttin in ihnen steckt. Dann wählen wir gemeinsam die für das Shooting passenden Kleidungsstücke aus. Danach machen wir erstmal noch eine kleine Entspannungsübung zum Einstimmen – und dann shooten wir uns nach und nach in den richtigen Mood, bis wir einander blind verstehen und voll im Flow sind. So wird’s gemacht!

„Klingt ja alles ganz schön und gut. Aber kann man sich ein Shooting mit Dir überhaupt leisten?“ Ja. Definitiv. Frag mich einfach mal unverbindlich an und wir werden preislich, je nachdem was wir machen, schon zusammenfinden. Abgesehen davon erhältst Du  dafür eine in Wahrheit unbezahlbare, richtig tolle und absolut positive Lebenserfahrung, die Dir keiner nehmen kann. Natürlich kommen am Ende viele tolle Bilder dabei raus. Aber in Wahrheit geht es vielmehr darum, Dich selbst von einer völlig neuen Seite zu entdecken. Es geht ums Happening. Viele schweben nach einem Shooting bei mir förmlich als neuer Mensch nach Hause. Eben weil es kaum wer gewöhnt ist, mehrere Stunden lang Wertschätzung und positives Feedback zu erfahren. Man möchte nicht glauben, welche innere Wandlung, wieviel Glücksgefühl und welche Freude die gemeinsame Arbeit an einer stimmigen Bildstrecke bewirken kann.

Eine Portraitsession bei mir bringt Dich innerhalb kürzester Zeit unglaublich intensiv, nachhaltig und wirkungsvoll endlich wieder näher zu Dir selbst – und zwar zur besten Version Deiner selbst. Ganz ohne Wenn und Aber.