Sazze war müde. Der strahlend helle Vollmond hatte sie die Nacht zuvor vom Schlafen abgehalten. Hinter ihr lag eine lange Woche in Wien. Vor ihr eine fünfstündige Autofahrt zu einer Party. „I have to burn a witch tonight“, hauchte sie leise. Nie zuvor war eine Frau vor der nahenden Walpurgisnacht bezaubernder. Wir hatten davor schon lange im Studio gearbeitet. Obwohl die Sonne schien, war es im Raum doch recht kühl gewesen. „Gehen wir rüber ins Haus“, sagte ich zu Sazze. Sie ließ sich entspannt nach der getanen Arbeit auf der sonnenwarmen Couch nieder. Ich nahm meine alte Leica, hörte das vertraute Klicken und alles war gut. Eine Gruppe älterer Damen mit Hunden ging auf der Straße vorbei. Sazze sah ihnen lange nach. Aber auch die Damen blieben stehen. Und sahen lange zum Haus herüber.

Inspiration: Sazze
Make-up + Hair: Sazze